CO2-Emissionen reduzieren

Tübingen, Kupferbau, Hörsaal 24

Wir JuLis Tübingen freuen uns, eine Veranstaltung der LHG anzukündigen:

 

Damit Deutschland die Pariser Klimaziele erreicht, muss CO2-Emission Geld kosten.

Das hört sich vielleicht einfach an, ist es aber nicht:
Wie hoch muss der Preis für CO2 liegen?
Soll der Staat den Preis festlegen, reicht ein staatlich vorgegebener Mindestpreis oder soll der Handel mit der begrenzten Menge Emissions-Zertifikate komplett dem Markt überlassen werden?
Wann wird das EU ETS endlich auf alle wirtschaftlichen Sektoren ausgedehnt?
Ergibt bis dahin ein nationaler Alleingang Deutschlands vielleicht sogar Sinn?
Muss eine carbon import tax als protektionistisches Mittel erhoben werden, um Waren, die aus Ländern ohne Emissions-Zertifikate-Handel kommen, gleichermaßen zu belasten wie in der EU produzierte Waren?

Zu jeweils kurzem Vortrag und ausgiebiger Podiumsdiskussion freuen wir uns auf Dr. Michael Pahle, Leiter der Arbeitsgruppe „Klima- und Energiepolitik“ am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und auf Judith Skudelny, MdB, Generalsekretärin der FDP Baden-Württemberg und Umweltpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion.

Im Anschluss an die beiden kurzen Vorträge wird es genügend Zeit geben, um alle Fragen aus dem Publikum ausgiebig zu diskutieren.

Die Veranstaltung wird durch den StuRa der Uni Tübingen gefördert.

Facebook-Veranstaltung