Politik, die rechnen kann

WIR EMPFEHLEN FOLGENDE EXTERNE VERANSTALTUNG:

 

Quo vadis, Wirtschaft? Nach bald einem Jahr des Wirtschaftens unter erschwerten Bedingungen stellen sich viele Bürger die Frage, wie wir den Wohlstandsmotor in Deutschland in den kommenden Jahren am Laufen halten können.

Unsere Landtagskandidatin Irene Schuster wird hierzu mit Bettina Stark-Watzinger, MdB, sprechen, die für die FDP-Fraktion im Haushaltsausschuss des Bundestages sitzt und uns somit einen hervorragenden Einblick in die Finanzpolitik Deutschlands geben kann.

Anmeldung unter: https://irene-schuster.wahl.freie-demokraten.de/termin/politik-die-rechnen-kann

Anmeldung

IRENE SCHUSTER IM GESPRÄCH MIT KATJA SUDING: BILDUNGSGERECHTIGKEIT IN DEUTSCHLAND

WIR EMPFEHLEN FOLGENDE VERANSTALTUNG der FDP Tübingen:

 

Während der Corona-Krise vergrößern sich die Gräben im Bildungsbereich: Während manche kein Problem mit dem Fernunterricht haben, bleiben andere Bildungslebensläufe auf der Strecke. Doch diese Probleme sind nicht erst 2020 aufgetaucht, sie sind nur noch schlimmer geworden. Schon seit längerem steht es um Bildungsgerechtigkeit schlecht bestellt. Was müssen wir tun, damit wir in Deutschland gerechte Bildung erhalten? Damit jedes einzelne Kind seine Chance im Leben erhält?

Über dieses Thema und die Fragestellungen wird Landtagskandidatin Irene Schuster am 03. März mit Katja Suding, MdB, sprechen, die für die Freien Demokraten im Bildungsausschuss des Deutschen Bundestags sitzt.

Nach einem einleitenden Vortrag freuen sich Irene Schuster und Katja Suding auf Fragen und Diskussionsanstöße aus dem Publikum.

 

Anmeldung unter Im Gespräch mit Katja Suding: Bildungsgerechtigkeit in Deutschland | Irene Schuster (freie-demokraten.de)

Anmeldung

IRENE SCHUSTER IM GESPRÄCH MIT SABINE LEUTHEUSSER-SCHNARRENBERGER ZUM WELTFRAUENTAG

WIR EMPFEHLEN FOLGENDE VERANSTALTUNG der FDP Tübingen:

 

Während der Corona-Krise vergrößeren sich die Gräben im Bildungsbereich: Während manche kein Problem mit dem Fernunterricht haben, bleiben andere Bildungslebensläufe auf der Strecke. Doch diese Probleme sind nicht erst 2020 aufgetaucht, sie sind nur noch schlimmer geworden. Schon seit längerem steht es um Bildungsgerechtigkeit schlecht bestellt. Was müssen wir tun, damit wir in Deutschland gerechte Bildung erhalten? Damit jedes einzelne Kind seine Chance im Leben erhält?

Über dieses Thema und die Fragestellungen wird Landtagskandidatin Irene Schuster am 03. März mit Katja Suding, MdB, sprechen, die für die Freien Demokraten im Bildungsausschuss des Deutschen Bundestags sitzt.

Nach einem einleitenden Vortrag freuen sich Irene Schuster und Katja Suding auf Fragen und Diskussionsanstöße aus dem Publikum.

 

Anmeldung unter: Im Gespräch mit Katja Suding: Bildungsgerechtigkeit in Deutschland | Irene Schuster (freie-demokraten.de)

Anmeldung

79. LANDESKONGRESS IN KEHL

Wir empfehlen folgende Veranstaltung der Julis BW:

 

Liebe JuLis,

im September 2020 haben wir unseren letzten Landeskongress unter eingeschränkten Möglichkeiten, gebeutelt durch die COVID-19-Pandemie in Esslingen, aber durchaus mit Erfolg unter bekannten Rahmenbedingungen veranstalten können. Fast ein halbes Jahr später begleitet und bestimmt die Pandemie weiterhin unser Leben und die tägliche Berichterstattung. Dennoch verbindet die hiesige Zeit eine ganz andere Wendung. Wir stehen vor einem Aufbruch, indem wir uns aus der Krise in die Normalität zurückbewegen wollen, aber ebenso vor einem Umbruch. Der 79. Landeskongress steht im Lichte unseres 40-jährigen Bestehens. Wir befinden uns inmitten einer Landtagswahl und blicken auf das Ende einer konstanten und erfolgreichen Landesvorstandsarbeit zurück.

Gemeinsam mit euch wollen wir zu unseren Gründungswurzeln zurückkehren und daher freue mich euch recht herzlich

am 27. März 2021

von 10:00 – 19:00 Uhr

in der Stadthalle Kehl, Großherzog-Friedrich-Straße 19, 77694 Kehl

zu unserem 79. Landeskongress einladen zu dürfen.

Selbstverständlich gilt auch für diesen Landeskongress die oberste Prämisse eines tragenden Hygiene- und Gesundheitskonzeptes. Insoweit wird auch dieser Landeskongress eintägig abgehalten werden und die traditionelle LaKo-Party wird auch diesmal leider nicht stattfinden.

Es finden sich aber genügend Gründe, warum dieser Landeskongress ein absolutes Highlight wird. Wir blicken auf 40 Jahre erfolgreiche und stets wachsende jungeliberale Strukturen im Südwesten zurück. Lasst uns auf eine hoffentlich erfolgreiche Landtagswahl zurückblicken und mit der Wahl eines neuen Landesvorstandes nach vorne blicken.

Mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge freue ich mich euch ein letztes Mal als Landesvorsitzender in Kehl begrüßen zu dürfen!

Liebe Grüße

Euer Valentin

PS: Falls du beim Landeskongress nicht teilnehmen kannst, weil dir das Wochenende zu teuer ist, schreibe mir gerne eine Mail an
 – gemeinsam werden wir dann vertraulich eine Lösung finden.